Go back
logo

Daniel Bürki

Was sind Deine Lieblingsthemen, über die Du jeweils berichtest?

Ich bin im Herbst des Lebens angelangt und kann mich als Pensionierter noch mehr meinen Leidenschaften widmen. Während den nächsten zwei Jahren werde ich mit der Filmkamera den Bauprozess von den Alterswohnungen plus in Gurmels dokumentieren. Ohne Zweifel werde ich meine Fertigkeiten in der Aufnahmetechnik, im Drohnenfliegen und Filmschneiden erweitern.
 
Als Wanderleiter der Pro Senectute Murten durfte ich in den letzten drei Jahren zahlreiche unvergessliche Tageswanderungen erleben – so schön ist unsere nähere und weitere Umgebung! Mir gefällt der sensitive Ansatz „Im Tempo des Menschen durch Landschaften unterwegs sein“. Gerne werde ich auch in Zukunft auf unsereRegion Spuren unserer Aktivitäten hinterlassen.

Was tust Du beruflich und in der Freizeit, wenn Du gerade nicht für unsereRegion unterwegs bist?

In einem 11-Jahresrhythmus habe ich mich via Primarlehrer in Albligen zum Berufsschullehrer der Allgemeinbildung in Bern hin zur Selbständigkeit als Didaktiker für Erwachsenenbildung, Teamentwickler und Coach entwickelt. Meine Coaching-House GmbH wird einen neuen Sitz an der Kaisereggstrasse in Kleingurmels erhalten. Mit meinen Nachkommen wird sich die Angebotspalette erweitern.
 
Auch das Bauen fasziniert mich immer wieder. Ich bin gespannt, wie sich mein privates Bauprojekt von einem Generationenhaus in Kleingurmels in einem Jahr präsentieren wird. Besonders freue ich mich auf mein Atelier und bin zuversichtlich, dass ich meine Wandtafeltechnik mit anderen Arten von grafischen Gestaltungen erweitern werde.

Inwiefern prägen Eltern, Lehrpersonen, Vorgesetzte deiner Meinung nach die Biografie ihrer Kinder, Schüler und Mitarbeitenden?

Ohne Zweifel gehören auch diese Personen in die jeweilige Biografie und kommen in der Biografiearbeit regelmässig vor. Jedoch fragt sich, welche Auswirkungen daraus auf die persönlichen Entwicklungen entstehen.