Go back
logo

Spenden fürs Papiliorama – eine sinnvolle Sache

von Joel Rathgeb
am

Die Pandemie hat auch vor den Türen des Papiliorama in Kerzers nicht Halt gemacht. Ganze sieben Monate war das Kompetenzzentrum für tropische und einheimische Tiere und Pflanzen für die Öffentlichkeit geschlossen. Damit gingen wichtige Einnahmen durch Eintritte verloren. Trotz Kurzarbeit und Härtefallgeldern sowie Covid-Krediten wurden die Finanzen strapaziert (unsereRegion berichtete: Das Papiliorama schaut nach einer schwierigen Phase nach vorne) Deshalb hat die Stiftung Papiliorama vor ein paar Monaten eine längerfristige, direkte Spendenmöglichkeit auf der Website eingerichtet.

Ein Tier adoptieren? Wieso nicht!

Doch es gibt noch andere Möglichkeiten, die Stiftung Papiliorama und somit die Tier- und Pflanzenwelt zu unterstützen. Dafür gibt es zwei Wege: Über den Förderverein ProPapiliorama oder via die Schwesterstiftung ITCF (International Tropical Conservation Foundation).
 
Der Förderverein: Über den Förderverein ProPapiliorama können Mitgliedschaften oder Tierpatenschaften gekauft werden. Die Tierpatenschaften sind eine symbolische Unterstützung und decken Kosten für Pflege und Nahrung des gewählten Tiers ab. Damit unterstützen Spender das Papiliorama in Kerzers und die dort wohnhaften Tiere und Pflanzen. Die Mitgliedschaften werden ebenfalls direkt in Kerzers eingesetzt. Je nach Höhe der Spende revanchiert sich das Papiliorama mit Rabatten und Jahreseintrittskarten.
 
www.propapiliorama.ch
 
Die Schwesterstiftung ITCF: Die Schwesterstiftung ITCF (International Tropical Conservation Foundation) wurde ebenfalls vom Papiliorama ins Leben gerufen. Sie betreibt seit 1989 ein grosses Naturschutzreservat in Belize, Zentralamerika. Mit einer Fläche von 400km² ist das Reservat fast 2.5 Mal so gross wie der Schweizer Nationalpark. Über ITCF können Tiere adoptiert werden, die in diesem Reservat leben. Zudem kann man für weitere Hektaren Land spenden. Diese Spenden laufen unabhängig vom Papiliorama und werden zu 100 Prozent direkt in Belize eingesetzt.
 
www.itcf.ch