Go back
logo

Jahresrückblick 2019: Von J bis L

von unsereRegion
am

J wie Jeuss, Lurtigen, Salvenach, Courlevon

Mit der Fusion von Jeuss, Lurtigen, Salvenach und Courlevon mit Murten im Jahr 2016 entstanden in diesen ehemals eigenständigen Gemeinden Dorfvereine. Diese hatten sich zum Ziel gesetzt, «das Dorfleben zu fördern» und «eine intakte Dorfgemeinschaft zu erhalten», wie es beispielsweise der Dorfverein Jeuss in seinen Statuten festhielt. Dass die Dorfvereine sich nach drei Jahre etabliert haben und voll aktiv sind, zeigten ihre Beichte zu den verschiedensten Anlässen auf unsereRegion. Hier eine Auswahl:

K wie Kürbis

Es ist immer eine Augenweide, das Kürbisparadies von Schiffenen. Unsere Regionautin Karin hat den mit viel Fantasie, Liebe zum Detail und Arbeit von der Familie Krebs gestalteten «Wunderort», wie sie ihn bezeichnete, besucht, mit der Familie gesprochen und tolle Herbstbilder zurückgebracht (Kürbisparadies in Schiffenen - ein Ort zum Staunen). Ausserdem hat unser Regionaut Werner Zwahlen uns farbenfrohe Bilder zur Kürbisernte im Oktober geliefert (Impressionen von der Kürbisernte in Galmiz).

(Foto: Werner Zwahlen)

L wie Lichtfestival

In knapp drei Wochen, vom 15. bis 26. Januar steht bereits die fünfte Ausgabe des Lichtfestivals von Murten an. unsereRegion berichtete im letzten Jahr mit Text und Bildstrecken vom gelungenen Anlass, der mit rund 85'000 Besuchern einen neuen Rekord bedeutete und so gemäss Organisatoren die Lancierungsphase definitiv erfolgreich abschloss (Highlights vom Lichtfestival 2019). Als Dank für die geleisteten Einsätze wurden die Helfer im Mai vom OK des Lichtfestivals zu einem gemütlichen Zusammensein beim Museum Murten eingeladen (Nach dem Lichtfestival ist vor dem Lichtfestival – Die Helfer nehmen es für einmal etwas gemütlicher…). Unser Regionaut und Festival-Volunteer Guido begleitete die rund 85 Helfer der über 200-köpfigen Helfercrew auch auf ihrem Ausflug zum Schwester-Festival in Lyon (F), das für den Mitgründer des Festival, Stephane Moret, die «Inspirationsquelle» war, wie er gegenüber unsereRegion erklärte (Zurück zur Inspirationsquelle - Helferausflug des Lichtfestivals Murten nach Lyon). Freuen Sie sich auch schon auf die nächste Ausgabe? Wir haben vor Weihnachten bereits über das Wichtigste des Festivals 2020 berichtet. Vielleicht haben Sie es ja im Weihnachtsstress übersehen (Lichtfestival 2020 - Die Anspannung steigt). Apropos Stress: Für auswärtige Besucherinnen und Besucher, die «stressfrei» ans Lichtfestival reisen möchten, hat unsere Region ebenfalls einen Geheimtipp publiziert (Stressfrei ans Murtner Lichtfestival).  Lassen Sie es Ihre Freunde und Bekannte doch wissen.

(Foto: ©Fabian Kuhn)