Go back
logo

„Es guets Nöis u gueti Gsundheit“ - Neujahrswünschen auf dem Zivilschutzplatz in Jeuss

von Ruth Wasserfallen
am

Das war der Spitzenreiter unter den Neujahrswünschen auf dem Zivilschutzplatz in Jeuss. Es ist schon fast Tradition, dass der Dorfverein am 1. Januar zu „Prosit Neujahr“ einlädt, war es doch früher Usus, bei den Nachbarn vorbei zu schauen und die gute Neujahrswünsche zu überbringen. Nun geschieht dies in etwas grösserem Rahmen. Viele waren „gwundrig“ womit Chefkoch Philippe dieses Jahr aufwartet. Nun das Geheimnis wurde schnell gelüftet: „Ghackets mit Hörnli und Öpfumues“ serviert in einer Tasse. Einfach herrlich! Da kamen bei einigen bereits Kindheitserinnerungen auf, spätestens jedoch, als sie dann noch eine Cervelat mit einem Stecken über die Feuerschale hielten. So war auch dieses Jahr die Stunde etwas länger als geplant. Die von der Holzofenbäckerei gespendeten Süssigkeiten mussten ja auch noch gekostet werden. Das Mittagsmenü ist sicher bei einigen ganz ausgefallen.
Besonders Freude macht es, jedes Jahr wieder ein paar neue Gesichter dabei zu haben.