Go back
logo

Fünf Schweizermeistertitel für den Billard Club Kerzers

von unsereRegion
am

Der Saisonabschluss im Poolbillard fand wie üblich für alle Kategorien am selben Wochenende statt, verteilt auf Freitag bis Sonntag. Dieses Jahr war der Anlass in Staufen/AG. Die Spielerinnen und Spieler des Billard Club Kerzers (BCK) haben in den letzten Wochen bereits die Qualifikationen gespielt. Hier sollten noch die Endresultate ausgespielt werden. Es wurden zum Schluss grossartige 18 Medaillen!
 
In den vier Disziplinen wurde hauptsächlich im Einzel gespielt, aber auch im Teamwettbewerb war noch eine Mannschaft im Rennen. Das Team des BCK konnte in einer packenden Begegnung gegen das Team aus Basel gewinnen und so den dritten Rang belegen. Dies war sicher die erste sehr grosse Überraschung!

In den Einzelwettbewerben wurde im Vorfeld mit einigen Titeln spekuliert. Es wurden zum Schluss fünf Schweizermeistertitel, drei Vizemeistertitel und neun Bronzemedaillen. Grosse Überfliegerin war sicherlich Shirin Volery (14) aus Kleingurmels (unsereRegion berichtete: "Das Gefühl, am Billardtisch die letzte Kugel zu versenken - da fühle ich mich zu Hause"), welche sich in der Kategorie Mädchen U19 alle vier Titel erspielen konnten. Der letzte Titel war sehr hart umkämpft gegen Thalia Sommer (16) aus dem Kanton Jura. Nach einem Rückstand von 5:3 auf 6 Punkte zeigte Volery ihre grosse mentale Stärke und konnte nach einer Steigerung zum Schluss mit 6:5 auch im beliebten 8er-Ball gewinnen. Volery wird zu Förderungszwecken in der neuen Saison die Kategorie wechseln und so den schwierigen Schritt in die Elite in Angriff nehmen. Für sie waren es die letzten Spiele in der Kategorie Mädchen.

Einen weiteren Titel holte sich Moritz Martinolli (18) aus Kriechenwil. Auch er spielte seine letzte Saison bei der Jugend und krönte sich selbst in einem ebenfalls sehr hart umkämpften Spiel gegen Anes Kukic (16) aus Villmergen/AG. Auch in diesem Match wurde über die volle Distanz gespielt. Martinolli musste einen Rückstand aufholen, liess zum Schluss aber nichts mehr anbrennen und gewann ebenfalls mit 6:5. Kukic selbst hatte vorher bereits alle drei Titel in seiner Kategorie geholt. Martinolli wird ab Januar altershalber in der Herren Promotion League spielen.

In den Jugendkategorien gab es zudem zwei Vizemeistertitel für Levin Bätscher (14) aus Flamatt/FR, und weitere Bronzemedaillen für Moritz Martinolli sowie bei den Mädchen für Alina Förster (14) aus Gurmels.

Shirin Volery und Moritz Martinolli.

In der Kategorie Elite Herren konnte der Neuenburger Julien Tschäppät einen sensationellen dritten Rang erzielen. Er verlor das Halbfinale gegen den Bieler Dimitri Jungo, welcher am 2. November in Antalya/Türkei Bronze an den Europameisterschaften holte.

Einen weiteren dritten Rang gab es für die Bielerin Sabrina Cisternino bei den Damen, und einen Vize-Schweizermeistertitel für den BC Kerzers konnte sich Marco Steiner, wohnhaft in Zürich, in der Kategorie Senioren holen.
 
Die Spielerinnen und Spieler des BC Kerzers haben nun Zeit für Erholung und Aufbautraining, bevor am 1. Januar 2022 die neue Saison beginnt.