Go back
logo

Festivalstimmung an der Côte de Morat

von Marianne Oppliger
am

 Hochsommerlich heisse Temperaturen, super Strandambiente, überall chillende und zufriedene Menschen bei einem kühlen Drink – so präsentierte sich der Eröffnungsabend des Stars of Sounds am 4.Juli in Murten.
 
Der musikalische Höhepunkt des Abends mit den «Fantastischen Vier» brachte das Publikum in beste Stimmung und das Volk groovte durch den Abend zu rhythmischen Hip-Hop-Beats.  
 
Auf dem Programm vom Donnerstagabend standen auch der deutsche Newcomer Bengio, der Schweizer Soul-Musiker Seven und der charismatische irische Sänger Rea Garvey, die allesamt ihre Fans begeisterten.

Neu am Festival können sich junge motivierte und talentierte Musiker auf der Nebenbühne Song-Flower Stage im Village au Lac präsentieren. Einer davon war Cinnay, alias Yannick Oppliger, aus Murten - ein Newcomer in der Schweizer Rapszene. Er gab zusammen mit seinem DJ und Produzenten 88eastBoae (Nicolas Ostwald aus Murten)  ein fulminantes Konzert. Jung Äm aus Zürich unterstütze die zwei Musiker auf der Bühne und performte einige Lieder gemeinsam mit Cinnay. Der Auftritt am Stars of Sounds war für Cinnay das letzte von sechs Konzerten seiner ersten Tour. Er ist letztes Jahr bei der Gustav Akademie dabei gewesen (unsereRegion berichtete: Gustav-Akademie), wo Cinnay die Eigenproduktion «Irgendwo» produzieren durfte, die in jedem Konzert ein fester Bestandteil seiner Songliste ist.
 
Wie im vergangenen Jahr, hatten auch dieses Mal die aktuellen Musiktalente der Gustav Akademie an allen drei Abenden Auftritte. Der Höhepunkt der aktuellen Akademie-Truppe ist in einem grossen Abschlusskonzert in Freiburg vorgesehen. Lassen sie sich überraschen von den neuen Supertalenten (unsereRegion wird im Oktober darüber berichten).
 
Das Stars of Sounds am Murtensee erfreut sich grosser Beliebtheit und wird jedes Jahr noch besser organisiert und erweitert. Nebst der «Essmeile» werden neu zusätzlich im Village feine regionale Köstlichkeiten angeboten. Das Gelände bietet ideale Voraussetzungen für ein Musikfestival und versetzt die Besucher unmittelbar in Ferienstimmung und spürbar beste Laune! Dem Wettergott Helios sei gedankt für dieses fantastische Strandwetter!