Go back
logo

Was verbirgt sich wohl hinter den Mauern des Schlossparks Courgevaux?

von Marianne Oppliger
am

Vermutlich hat sich der eine oder andere Autofahrer in der scharfen S-Kurve ums Schloss Courgevaux schon einmal Gedanken gemacht, was wohl hinter den Mauern verborgen sein mag. Heute entführen wir sie in den Garten und die Umgebung des grossen Anwesens.

Unmittelbar neben dem seitlichen Eingang sind die Wächter des Gartens einquartiert, die Pfauen. Sie gehören zur Schlosstradition und sind nicht wegzudenken. Die schillernden Vögel bleiben auch in Zukunft Mitbewohner des Parks.

Im riesigen Garten findet man sich nach dem Überqueren einer grossen, mit Bäumen bestückten Wiese ganz unerwartet in einem meterhohen Bambuswald wieder, welcher 1980 vom damaligen englischen Besitzer angelegt worden war. Beim Rundgang des Schlossparks sind immer wieder aufs Neue wunderbare Nischen, verzauberte und romantische Wäldchen zu entdecken. Auch der Anblick des Brunnenteichs beflügelt das Gemüt.

Die alte Ziegelei im hintersten Bereich ist fast gleich alt wie das Manoir, sie ist um 1720 entstanden. In unmittelbarer Umgebung der Ziegelei befand sich die Lehmgrube, wo der Lehm für die Herstellung der Ziegel gewonnen wurde. Nach der Lufttrocknung der Ziegel heizte der Ofenmeister tüchtig ein und die Ziegel wurden im Ofen bei 100 Grad gebrannt, wobei die Ziegel während dieses Vorgangs zuerst einmal sehr viel Wasser absonderten. Nach einer weiteren Lufttrocknung wurden die Ziegel bei 1000 Grad fertig gebrannt. Die Ziegelei gilt als archäologisch interessanter Fund, und die Gemeinde Courgevaux sponsert eine Filmreportage über diesen geschichtsträchtigen Ort, gedreht vom Murtner Adrian Scherzinger. Der Film wird voraussichtlich gegen Ende Jahr auf der Homepage der Gemeinde Courgevaux aufgeschaltet.

In diesem speziellen, ruhigen und idyllischen Park ist eine einzigartige Wohnlandschaft am Entstehen. Sie wird unterschiedlichen Wohnungen im Schloss, in der wiederaufgebauten Scheune, in der alten Ziegelei und in neu gebauten Cottage-Häusern umfassen. Darüber erfahren Sie im nächsten und letzten Artikel über das Schloss Courgevaux mehr!

Das könnte Sie auch interessieren: