Go back
logo

Jahresausflug 2019 - Die Ofenhausgruppe Courgevaux kommt auf Touren

von unsereRegion
am
Beim Besuch der Flyer AG gehörte eine Testfahrt natürlich zum Pflichtprogramm.

Der diesjährige Tagesausflug hat uns ins "Ämmitau" durch Wohlbehagen und Technik geführt. Die Landschaft aber auch seine Bevölkerung strahlen ein wahres Zeichen der Zufriedenheit aus. Da die Ofenhausgruppe ebenfalls ein lebensfrohes "Völgli" ist, hat der Besuch dieser Gegend gepasst. Der Tagesverlauf hat die Besichtigung von zwei völlig verschiedenen Betrieben beinhaltet. In Huttwil, dem Blumenstädtchen im Emmental, ist viel Handwerkliches vertreten. Von der Schaffarm mit Wollverarbeitung über Kamele, Lamas, Alpakas und verschiedene Schafe, bis hoch in die technische Entwicklung und Herstellung der E-Bikes "FLYER".

Am Morgen haben wir den "Weg der Wolle" beim Unternehmen Spycher-Handwerk entdeckt. Nach Kaffee und Gipfeli konnten wir unter der Führung unseres Guides sehr viel erfahren; das Zuschauen und über die Schulter gucken war ein Moment der Erkenntnis. Wir konnten erfahren, dass Wolle immer noch ein wertvolles Material ist und die "Strickerei" wieder aufkommt. Am Ende brauchten wir eine kleine Verstärkung, so haben wir mit Freude das vorbestellte Mittagessen gekostet.

Um 14.00 Uhr gingen wir voller Erwartung und Elan auf die andere Seite der Ortschaft, wo wir für den zweiten Betriebsbesuch bei der Firma Flyer AG angemeldet waren. Als Pionier hat sie seit Anfang der 1990er Jahre die Entwicklungen in der E-Bike-Branche massgeblich beeinflusst und gestärkt. Wir waren alle gespannt auf das, was uns erwartete. Auch hier wurden wir von einem Guide bestens geführt. Nach einer interessanten Einführung mit der Präsentation der verschiedenen Modell-Entwicklungen und dem Rundgang durch die Montagehalle kam der Augenblick der Wahrheit. Jeder konnte ein E-Bike beziehen und los gings für eine kleine Rundfahrt. Diese kleine Fahrt war für viele ein Erlebnis und manche überlegten sich sogar, einen solchen Drahtesel zu kaufen. Ein gemütliches Zusammensein mit Kaffee und "Spitzbübeli" rundete den Tag ab.
 
Der Kreis war geschlossen, bei der Rückfahrt nahmen wir Abschied der wunderschönen Landschaft vom "Ämmitau".

(eingesandt)