Go back
logo

Postenjagd und Ausdauer am Schul-OL

von OSRM
am

Der diesjährige Orientierungslauf der OS Region Murten wurde am Dienstag, dem 1. Juni 2021 im Wald Boulay ausgetragen. An diesem sportlichen Schulereignis nahmen insgesamt 275 Teams aus Schülerinnen und Schülern der deutschen sowie französischen Abteilung teil. Das Wetter zeigte sich am Tag des Laufes von seiner besten Seite. Dank angenehmen Temperaturen, Sonnenschein und leichtem Wind konnten die Jugendlichen die Postenjagd mit Landkarte und Kompass unter optimalen Bedingungen in Angriff nehmen.

Wie jedes Jahr hatten die Sportlerinnen und Sportler Gelegenheit, in den zwei vorangehenden Wochen für den Wettkampf fleissig zu üben. Sie trainierten während des Sportunterrichts bei jeder Witterung das Kartenlesen und Laufen auf dem Schulareal wie auch im regionalen Waldgebiet. Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur in sportlicher Hinsicht vorbereitet, sondern auch über geeignete Präventionsmassnahmen gegen Zecken informiert.

Der Orientierungslauf stellt eines der vielen sportlichen Ereignisse im Kalender der OS Region Murten dar. Der Sportanlass ist bei den Lernenden beliebt, denn das Erlebnis im Wald stellt für sie nicht zuletzt auch eine begehrte Abwechslung im Schulalltag, respektive Endspurt zum Schuljahresende dar.

Ziel des Orientierungslaufs war es, mit Hilfe einer Karte und einem guten Orientierungssinn elf bis siebzehn Posten mit elektronischer Kontrolle im Waldgelände in möglichst kurzer Zeit anzulaufen. Die Partnergruppen starteten je nach Alter und Geschlecht in unterschiedlichen Kategorien. Die Jugendlichen werden dabei sowohl geistig als auch körperlich herausgefordert. Beispielsweise absol- vierten die Knaben der elften Stufe einen Lauf von 3'600 Metern mit 155 Meter Steigung.

Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichten zufrieden das Ziel. Joel Selby und Maximilian Nagel (9P2) schilderten den Wettkampf mit folgenden Worten: «Wir fanden den OL cool, denn die Posten waren nicht so schwierig zu finden. Es war abwechslungsreich, einige Posten haben wir schneller gefunden, für andere brauchten wir länger. Für das nächste Jahr nehmen wir uns vor, wieder zufrieden zu sein und Spass zu haben.»

Auch Yaari Messerli und Ladina Philipp (10P1) hatten Spass: «Für uns war cool, konnten wir mal wieder an einem sportlichen Event der Schule teilnehmen. Wir mögen die Bewegung draussen, das Auspowern und Kartenlesen. Manchmal haben wir sogar Tiere gesehen; am Übungslauf haben wir Rehe entdeckt. Das hat uns gefallen. Unser Lauf lief gut, aber für den nächsten OL nehmen wir uns vor, mehr zu rennen und am Morgen das Frühstück anzupassen.»

Sabine Wespe, Lehrerin OSRM