Go back
logo

Ein weiteres gutes Geschäftsjahr für den Verein Kita Schildli

von unsereRegion
am
Der neue Vorstand des Vereins Kita Schildli: (vlnr) Patrick Müller (neu), Katharina Benninger, Fahrettin Calislar, Barbara Tschan, Thomas Specht, Edith Felser (Betriebsleiterin)

Seine Aufgabe, den Einwohnerinnen und Einwohnern des Murtenbietes möglichst passende Angebote für die Vereinbarung von Familie und Arbeit anzubieten, nimmt der Verein Kita Schildli Murten ernst. An zwei Standorten in Murten kümmern sich über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das Wohl der Kinder: die vorschulische Betreuung in der Kita im Merlachfeld und die ausserschulische Betreuung Trésor für die Schülerinnen und Schüler an der Meylandstrasse. Hinzu kommen die ausgebaute Stundenbetreuung sowie seit kurzem der neue Mittagstisch in Cressier. Im Sinne eines Projekts bietet der Verein Kita Schildli diesen Sommer erstmals ein Lager für die betreuten Kinder an. Es soll drei Tage mit Übernachtung dauern.

Der Vorstand präsentierte den anwesenden Mitgliedern und drei Gemeindevertreterinnen am 8. Mai den Rechenschaftsbericht und die Rechnung des vergangenen Geschäftsjahres 2018 sowie das Budget für das laufende Jahr. Der Vorstand zeigte sich mit der ausgeglichenen Jahresrechnung sehr zufrieden. Man habe die Ausgaben im Griff und konnte aufgrund des Engagements der Mitarbeitenden und der guten Auslastung ein gutes Resultat erreichen. Das Plus erlaubt es dem Verein, seinen Angestellten verschiedene Weiterbildungen zu ermöglichen und in die Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie in die Infrastruktur zu investieren. Dank Spenden kann der Verein das Projekt eines Aussenspielplatzes umsetzen – und zwar noch dieses Jahr, wie der Vorstand hofft. Das Budget für das laufende Jahr 2019 ist vorsichtiger gestaltet, weil der Vorstand mit rückläufiger Auslastung rechnet. Aus heutiger Sicht sind noch freie Plätze in der Kita, also auch im Tresor, zu verzeichnen.

Wie Präsident Thomas Specht erläuterte, hat der Verein in naher Zukunft einiges vor. Auch bemüht sich der Vorstand in den nächsten Monaten um eine intensivere Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Region, um ihnen geeignete Angebote im Bereich der Kinderbetreuung unterbreiten zu können. „Wir möchten auch über Murten hinaus unser Know-how und unsere Stärken einsetzen, um zu unterstützen, wo Bedarf ist“, so der Präsident. Dies nützt sowohl den Gemeinden, die in der Erfüllung ihrer gesetzlichen Verpflichtungen professionellen Beistand erhalten, wie auch den Eltern, die so Arbeit und Familie besser vereinbaren können. Auch möchte der Verein die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen suchen. Um alle diese Engagements in Einklang zu bringen, arbeitet der Vorstand intensiv an einer umfassenden Strategie für die Entwicklung des Vereins.

Den Platz des langjährigen Vorstandsmitglieds Frau Barbara Flückiger nimmt neu Herr Patrick Müller ein, der, wie die anderen Vorstandsmitglieder auch, ein Kunde der Kita und des Trésor ist. Frau Flückiger wurde mit begeistertem Applaus für ihre Verdienste verabschiedet.

Die nächsten Monate werden von der Stabsübergabe in der Betriebsleitung geprägt sein. Die Betriebsleiterin der Kita und des Trésors, Edith Felser, hat sich entschieden, nach rund 15 Jahren an der Spitze der Institution in den Ruhestand zu gehen. Frau Felsers Nachfolge ist geregelt. Im Sinne einer internen Lösung wird Frau Daniela Hayoz ab Januar 2020 die Betriebsleitung übernehmen.


(eingesandt)