Go back
logo
Land und Leute /Anekdote
René Merz

Sparfuchs: Bahnbillet am Automaten trickreich gelöst

Sonntagnachmittag am Bahnhof Murten. Ist das Portemonnaie wegen des letzten teuren Urlaubs bald auf Sparflamme? Da muss ein Trick her, damit die Fahrt von Murten nach Pfauen (Faoug) nicht zu sehr auf die Geldbörse schlägt: Eine Fahrkarte Retour (hin und zurück) am BLS-Automaten nach Faoug kostet CHF 2.20 (1/2-Preis Abo/Halbtags), ist aber nur eine Stunde gültig. Diese Zeit reicht leider nicht, um nach dem Mittagessen im Restaurant- in Pfauen gleich am Bahnhof - noch einen Verdauungsspaziergang zum nahen Murtensee zu machen!

Es gibt keine Fahrkarte mit einer Gültigkeit von zwei Stunden. Da ist man gezwungen, eine teure Tageskarte für CHF 5.70 oder natürlich bei der Rückfahrt erneut am Automaten ein Rückfahrts-Ticket zu lösen. Was machen? Da ich gerne experimentiere, probiere ich mehrere Kombinationen im Menü des Automaten aus. Und siehe da: Wenn ich die übernächste Station Richtung Payerne, nämlich Avenches, anwähle, kostet mich dieses Billet (hin und zurück) mit 2 Std Gültigkeit nur CHF 3.10 (!), ich steige aber in Faoug aus.

So sieht die Sparvariante des Tickets von Murten nach Faoug aus. (Foto: © 2018 by René Merz/Murten)

Den Gewinn von CHF 2.60 investiere ich das nächste Mal gerne in ein Stück "Rüebli"-Torte, natürlich mit einem korrekt bemessenen Volumen und Gewicht "Schlagobers" (Sahne) dazu. Wir Menschen sind die Chefs und nicht die Automaten, so soll es bleiben!