Go back
logo

Ausflug an den Sempachersee bei sonnigem Sommerwetter

von Pro Senectute
am

36 Personen meldeten sich an und beklagten sich überhaupt nicht über das schöne, heisse Wetter und die Überraschungen! Wieso führte uns die Reise in den Kanton Luzern? Seit drei Jahren nimmt Monika aus Sempach an jeder Wanderung der Pro Senectute Murten teil. Jetzt wollten wir ihre Heimat wandernd erleben. 

In Sursee nahmen wir unseren obligaten Startkaffee - da darf der Boxenstopp auch nicht fehlen. Von Schenkon aus wanderten wir auf dem alten Römerweg Richtung Süden mit Blick auf den Sempachersee. Monika erzählte uns, wie er trotz grossem Fischsterben 1984 wieder zu den fischreichsten Seen der Schweiz geworden ist. Via Eich-Neuhof gelangten wir zur ersten Überraschung. Vor der romanischen Kirche in Kirchbühl erwartete uns ein Apéro riche - natürlich gespendet! In der kühlen Kirche erfreute uns Wanderkollegin Stefanie, ehemalige Opernsängerin aus Wien, mit dem Lied "Die Kirschen aus Nachbars Garten".

Die Zeit reichte auch für einen Bummel durch das schmucke Sempach und für Bier, Glace, Mineral und für ein kühlendes Bad zweier Teilnehmerinnen.

Zusammenfassung: Es war heiss. Wir marschierten nach Angaben meines iPhones 19’000 Schritte, ca. 13 Kilometer. Vielen kannten diese Region überhaupt nicht und bedankten sich sehr, dass wir ab und zu in entferntere Regionen reisen.

Nächste Wanderung:

  • Donnerstag, 1.7.2021
  • Treffpunkt: 08.00 Uhr, Bahnhof Murten

Es geht Richtung Westen und wir besuchen am Schluss den Tour de Montagny. Auch bei heissem Wetter sind wir vielfach im Schatten unterwegs. Verpflegung: Picknick.

Anmeldung an Martin unter 079 192 74 58.