Go back
logo

Heiss, heisser, Stars of Sounds in Murten

Heisse Acts, hitzige Temperaturen und eine wundervolle Stimmung: Das achte Stars of Sounds vom 4. bis 6. Juli 2019 auf der Pantschau in Murten war mit Acts wie Die Fantastischen Vier, Rag’n’Bone Man und Michael Patrick Kelly ein voller Erfolg. Die Neuerungen im Village au Lac mit regionalen Spezialitäten sowie die Song-Flower Stage fanden beim Publikum grossen Anklang. Auch die übrigen baulichen Neuerungen überzeugten. Insgesamt haben während der Festivaltage über 20'000 Personen das Stars of Sounds besucht.

von unsereRegion
am

Heisse Acts, hitzige Temperaturen und eine wundervolle Stimmung: Das achte Stars of Sounds vom 4. bis 6. Juli 2019 auf der Pantschau in Murten war mit Acts wie Die Fantastischen Vier, Rag’n’Bone Man und Michael Patrick Kelly ein voller Erfolg. Die Neuerungen im Village au Lac mit regionalen Spezialitäten sowie die Song-Flower Stage fanden beim Publikum grossen Anklang. Auch die übrigen baulichen Neuerungen überzeugten. Insgesamt haben während der Festivaltage über 20'000 Personen das Stars of Sounds besucht.

Bei heissen Temperaturen öffnete das Stars of Sounds direkt am Murtensee am Donnerstag, 4. Juli, zum achten Mal seine Tore. Angesagt waren der deutsche Newcomer Bengio, der Schweizer Soul-Musiker Seven und der charismatische irische Sänger Rea Garvey, die ihre Fans begeisterten. Als letzter Act verwandelten die deutschen Hip-Hop-Pioniere Die Fantastischen Vier die Pantschau in eine riesige Festhütte.


Der zweite Festivaltag war fest in Schweizer Hand: Angefangen beim jungen, äusserst talentierten Singer-Songwriter JulDem aus dem Wallis, gefolgt von Marc Sway, der durch seine unverkennbar rauchige Stimme und seine sympathische Art überzeugte. Im Anschluss verbreitete Dodo mit seinem Mundart-Reggae-Songs viel gute Laune. Mit ihrem neuen Album «All We Need Is Love» im Gepäck, brachte Stephanie Heinzmann viel Sonne und Freude nach Murten. Ebenfalls mit einigen neuen Songs haben Lo & Leduc den Schlusspunkt des zweiten Festivaltages gesetzt. Davor beeindruckte Rag’n’Bone Man aus England mit seiner gewaltigen Stimme, aber auch mit zwei fantastischen Sängerinnen – ein absolutes Highlight des Festivals.

Als erster Act am Samstag trotzte die Berner Band Halunke dem zu Beginn schlechten Wetter und überraschte mit einem Regentanz im Publikum. Aber schon bei The Gardener & The Tree aus Schaffhausen ging die Sonne auf. Zur grossen Freude des Publikums sang Bastian Baker nicht nur seine bekannten Songs, sondern coverte auch den Hit «Shallow» von Lady Gaga und Bradley Cooper. Mit viel Power und einer starken Bühnenpräsenz genossen das John Butler Trio aus Australien ihren Auftritt und danach ein Bad im See. Die Erwartungen an den Samstag-Headliner, Michael Patrick Kelly, waren gross – zum Glück wurden die Fans nicht enttäuscht: Michael Patrick Kelly fühlte sich am Stars of Sounds Murten sichtlich wohl und überzeugte mit viel positiver Energie und einer grossen Spielfreude. Einen überraschenden und äusserst tanzbaren Schlusspunkt des Festivals setzte Stephan Eicher zusammen mit der Schweizer Balkan-Brass-Formation Traktorkestar mit absolut gelungenen Neu-Interpretationen seiner Hits wie «Les Filles du Limmatquai» und viel Hühnerhaut bei den Covers von Mani Matters «Hemmige» oder «Guggisberglied».

Neue Song-Flower Stage im Village au Lac begeisterte

Im Village au Lac gabs nicht nur feine regionale Köstlichkeiten zu entdecken, sondern auch eine neue Bühne. Aufgetreten auf der kleinen, aber feinen Song-Flower Stage sind Schweizer Acts wie Wintershome, Emilie Zoé, The Cavers, Matchenko, Nils Burri und Caroline Chevin, aber auch junge, talentierte Musikerinnen und Musiker der Gustav Akademie, ein Verein und Projekt zur Förderung junger Musiktalente. Nebst Musikerinnen und Musikern der Gustav Akademie 2019 standen auch Acts der letztjährigen Ausgabe der Gustav Akademie auf dem Programm: Cinnay & 88eastBoae!, Koller & Bänd und Gjon’s Tears. ¨

Patrouille Suisse am Himmel über Murten

Das tolle Wetter, die stimmungsvolle, friedliche Atmosphäre und nicht zuletzt der Murtensee, in dem sich viele Besucherinnen und Besucher zwischendurch eine willkommene Abkühlung gönnten, trugen einen grossen Teil zum Erfolg des Festivals bei. Ausserdem hat die Patrouille Suisse am Samstag im Rahmen des Stars of Sounds nach einem Übungsflug am Vortag ihre spektakulären Flugmanöver am Himmel über Murten gezeigt.


Mehr als 20’000 Personen besuchten das diesjährige Stars of Sounds Murten insgesamt. Die nächste Ausgabe findet im Juli 2020 statt (Datum folgt).

(eingesandt)