Go back
logo

Kiwanisclub Murtensee: „Stabsübergabe“

von unsereRegion
am
Ernst Lauper (links) übergibt das Zepter des Clubs an Lukas Schmutz.

Anfang Oktober fand im Restaurant Kantonsschild in Gempenach die jährliche GV des Kiwanisclubs Murtensee statt. Dabei übernahm Lukas Schmutz von Präsident Ernst Lauper das Zepter des Clubs. In seinem Jahresbericht orientierte der abtretende Präsident Ernst Lauper über seine Anlässe; hier seien unter anderem einige Highlights erwähnt: der Vortrag von Prof. Dr. Martin Funk, einem Glaziologen, zum Thema 'Was passiert mit unseren Gletschern?' oder auch von Herrn Patrick Miazza, dem Leiter der Verfahren der Bernischen Kraftwerke AG, welcher über die verschiedenen Massnahmen betreffend der Stilllegung des Atomkraftwerkes Mühleberg berichtete. Ein weiteres Highlight – so Lauper weiter – sei der Vortrag von Martin Horat, des aus dem Muothatal weit her gereisten, aus dem Fernsehen bekannten Wettermissionars, gewesen, der zum Thema: 'Was sagen Ameisen, Pilze und Bäume zum Klimawandel?' gesprochen hatte.

Von den sozialen Engagements erwähnte Lauper vor allem den Anlass „Dreamnight“ im Papiliorama, bei dem die Mitglieder des Kiwanisclubs Murtensee mit behinderten Kindern und gemeinsam mit den Verantwortlichen des Papiliorama einen schönen und emotionalen Abend gestalten konnten.

Der neue Präsident Lukas Schmutz stellte danach sein Jahresprogramm unter dem Motto 'Digitalisierung und ihre Auswirkungen' vor. Schliesslich verabschiedete der Präsident den Sekretär Philippe Bregy, welcher nach sein Amt nach sechs Jahren zur Verfügung stellte. Dessen Stelle übernimmt neu Alain Gutfreund. Der Abend endete bei einem von Küchenchef Fritz Leicht fein zubereiteten Nachtessen und dem vorzüglichen Service unter der Leitung von dessen Frau Conny.
 
Odilo Bürgy

(eingesandt)