Go back
logo

Murtner Judo Club holt Sieg in der zweiten Runde der Saison

Die Mannschaft des Judo Club Hara Sport Murten konnte gegen Fighto-WA aus Genf den ersten Sieg der Saison erkämpfen. Gegen das Judo Team Valais schafften es die Murtner knapp nicht.

von unsereRegion
am
Der Hara Sport Murten holt in der zweiten Saisonrunde der Schweizermeisterschaft den ersten Sieg (Bild: hara-sport.ch)

Die Mannschaft des Judo Club Hara Sport Murten konnte gegen Fighto-WA aus Genf den ersten Sieg der Saison erkämpfen. Gegen das Judo Team Valais schafften es die Murtner knapp nicht.

Stefan Portmann (+90kg) startete den Wettkampfabend gegen das Judo Team Valais. Ein geschickter Konter brachte Portmann bereits früh in Bedrängnis, er schaffte es aber geschickt, seinen Gegner gleich nach dem Konter am Boden festzuhalten. Sein Gegner hatte keine Chance mehr und konnte sich nicht mehr aus dem Festhalter befreien. Hans Reutegger (-81kg) welcher innerhalb einer Stunde vor dem Wettkampf noch 1.5 kg runtergeschwitzt hatte, um in die Gewichtskategorie zu passen, hatte seinen Gegner gut im Griff und führte lange Zeit diskussionslos. Eine kleine Unachtsamkeit brachte ihn aber aus dem Konzept und schon lag er sauber kontrolliert auf dem Rücken. Lukas Lüthi (-66kg) konnte seinen Gegner nicht in Bedrängnis bringen. Er schaffte es zwar immer wieder, eigene Angriffe zu lancieren, diese waren jedoch erfolglos. Nach etwa der Hälfte der Kampfzeit war auch dieser Kampf für die Walliser entschieden. Fabio Lamia (-73 kg) konnte seinen Gegner nach Belieben führen, konnte aber seine Angriffe nicht bis zum sauberen Abschluss führen. Erst in der zweiten Wettkampfhälfte schaffte er dann schlussendlich den Siegpunkt. Nun stand es 4:4 und alles wurde mit dem letzten Kampf entschieden. Raphael Kuhn (-90 kg) stand somit unter Druck. Bereits zu Beginn musste Kuhn zwei Angriffe einstecken und wusste sich gut zu verteidigen. Er schaffte es jedoch nicht, eigene Angriffe durchzuziehen und so entschied das Judo Team Valais diese Begegnung gegen die Murtner mit 6:4 knapp für sich.

Motiviert von der undankbaren aber guten Leistung in den ersten Kämpfen, starteten die Judokas des Hara Sport gegen die Mannschaft auf Genf. Cédric Guillod (+90 kg), Hans Reutegger (-81 kg), Lukas Lüthi (-66 kg), und Fabio Lamia (-73 kg), konnten alle ihre Kämpfe ohne grosse Schwierigkeiten gewinnen und so stand es vor dem letzten Kampf bereits 8:0 für Murten. Raphael Kuhn (-90kg) schaffte es nicht, seinen Gegner unter Druck zu setzen und konnte nur reagieren. Ein halbherziger Angriff Kuhns wurde sofort ausgenutzt und brachte den Ehrenpunkt für die Genfer. Somit lautete das Endresultat 8:2 für Murten.


(eingesandt)