Go back
logo

«Menschen – Träume – Visionen» in der Galerie Pellegrini

Unter dem Motto «Menschen – Träume – Visionen» stehen die Bilder und Figuren von Carla Frölich, die vom 8. bis 31. Oktober 2021 in der Galerie Pellegrini ausgestellt werden.

von Galerie Pellegrini
am

Unter dem Motto «Menschen – Träume – Visionen» stehen die Bilder und Figuren von Carla Frölich, die vom 8. bis 31. Oktober 2021 in der Galerie Pellegrini ausgestellt werden.

Carla Frölich ist in Chur geboren, hat dort die Ausbildung zur Lehrerin absolviert und unterrichtete über dreissig Jahre an der Stadtschule in Chur. Schon in ihren Jugendjahren und während ihres Studiums hat sie sich mit der bildenden Kunst befasst, unter anderem mit Salzteigfiguren, Keramik und Bauernmalerei.

Heute verbringt sie den Sommer am Murtensee und den Winter auf der Lenzerheide. Die Zeit am Murtensee nutzt sie, um die im Winter gesammelten Ideen in ihre Bilder und Figuren einfliessen zu lassen.

Nach einem schweren Schicksalsschlag, dem Tod ihres 17-jährigen Sohnes, wandte sie sich intensiv der darstellenden Kunst zu und konnte dadurch ihre tiefe Trauer besser verarbeiten. Menschen spielten schon immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben und das Pflegen von Freundschaften ist ihr ein besonderes Anliegen.

Beim Betrachten der Menschen in ihren Werken gewinnt man den Eindruck, als hole sie die Toten zurück, indem sie ihnen ein neues Leben einhaucht. Ein Leben, das nicht dem Jetzt entspricht, sondern im Jenseits weiter geht. Sie sind schlank und aufrecht, haben selten ein Gesicht oder einen ganzen Körper sondern oft nur einen Torso. Sie vermitteln etwas Schleierhaftes, als wollten sie mit uns kommunizieren. So ergänzen sich die Bilder hervorragend mit den Plastiken und zeigen die ganze Bandbreite des Lebens, vom Tiefsinn über den Humor bis zur Nachdenklichkeit, aber nie die Hoffnung verlierend.

Die Bilder von Carla Frölich entstehen oft spontan, teilweise mit mehreren Übermalungen. Sie experimentiert mit verschiedenen Materialien wie Acrylfarben, Papier, Stoff, Gips, Modelliermassen, Sand, Holz und Pigmenten. Auch ihre Skulpturen entstehen aus Recycling.Materialien. Damit leistet sie einen Beitrag gegen unsere heutige Wegwerfgesellschaft. Die Künstlerin hat so ihre Eigenständigkeit bewahrt, ist kreativ, immer bereit, neue Ideen auszuprobieren und Neues zu erschaffen.

Mit ihren Bildern und Figuren nimmt Carla den Betrachter mit auf eine Reise durch die Welt ihrer Menschen, Träume und Visionen!

Öffnungszeiten:

  • Mittwoch bis Freitag: 14 – 18 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11 - 17 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung unter 079 216 51 38

Vernissage: 8. Oktober 2021 / 16 - 20 Uhr