Go back
logo

«Am Ursprung» von Sandro Godel – Das Museum hat eine neue Wechselausstellung

Das Museum Murten präsentiert vom 13. Oktober bis zum 8. Dezember eine neue Wechselausstellung des Künstlers Sandro Godel mit dem Titel «Am Urpsprung». Die Vernissage findet am 12. Oktober statt.

von Museum Murten
am

Das Museum Murten präsentiert vom 13. Oktober bis zum 8. Dezember eine neue Wechselausstellung des Künstlers Sandro Godel mit dem Titel «Am Urpsprung». Die Vernissage findet am 12. Oktober statt.

Sandro Godel wird 1961 in Estavayer-le-Lac geboren und absolviert zuerst eine Lehre als Möbelschreiner. Mit 24 Jahren widmet er sich ausschliesslich der Malerei und der Druckgrafik. Sandro Godel experimentiert autodidaktisch mit zahlreichen Kunsttechniken und befasst sich mit verschiedensten Themenbereichen. Seine Auslandaufenthalte (Paris, Berlin, Tokio, New York, Nairobi) motivieren ihn jedes Mal, neue künstlerische Ausdrucksformen auszuprobieren. Er ist Mitglied von Visarte Freiburg und seit 1986 stellt er regelmässig aus.

Die Ausstellung im Museum Murten ist keine Retrospektive. «Am Ursprung» veranschaulicht eine Zeit der Reflexion und geht auf das enge Verhältnis des Künstlers mit der Abstraktion und der figurativen Darstellung ein. Selbst wenn die Werke von Sandro Godel auf den ersten Blick zu einem grossen Teil nonfigurativ zu sein scheinen, so offenbaren sie doch eine tiefgründige und starke Einheit im Gestus, in den Emotionen...

Mehr als 50 Werke des Künstlers werden auf den fünf Stockwerken des Museums ausgestellt.

Weitere Informationen über den Künstler finden Sie auf: sandrogodel.com

Begleitveranstaltungen:

  • 12. Oktober, 18 Uhr: Vernissage
  • 14. November, 19 Uhr: Öffentliche Führung durch die Wechselausstellung mit Sandro Godel (in Französisch)
  • 28. November, 19 Uhr: Öffentliche Führung durch die Wechselausstellung mit Sandro Godel (in Deutsch) 

 
(eingesandt)