Go back
logo

START! Forum der Berufe öffnet seine Tore

Das Forum der Berufe wird vom 5. bis 10. Februar im Forum Fribourg über 90 Aussteller empfangen, die um die 230 Berufe vorstellen und ca. 100 Animationen bieten werden. Es werden gegen 25’000 Besucher erwartet, darunter 7’300 Schüler. Die 7. Auflage von START! wartet mit einigen Neuerungen auf!

von unsereRegion
am
(Bild: start-fr.ch)

Das Forum der Berufe wird vom 5. bis 10. Februar im Forum Fribourg über 90 Aussteller empfangen, die um die 230 Berufe vorstellen und ca. 100 Animationen bieten werden. Es werden gegen 25’000 Besucher erwartet, darunter 7’300 Schüler. Die 7. Auflage von START! wartet mit einigen Neuerungen auf!

START! Forum der Berufe wird von Dienstag, 5. bis Sonntag, 10. Februar 2019 über 90 Berufsverbände, Hochschulen und Schulen in den Räumlichkeiten des Forum Fribourg beherbergen. Auf einer Ausstellungsfläche von 10'000 m2 werden um die 230 Berufe vorgestellt, aufgeteilt auf 6 Tätigkeitsbereiche: Natur und Bauwesen; Hotellerie, Gastgewerbe, Lebensmittel; Industrie, Kunst, Technik; Handel, Verwaltung, Verkehr; Soziales/Gesundheit, Ästhetik, kirchliche Berufe; Bildungswesen, Hochschulen. Für diese 7. Auflage werden ca. 25’000 Besucherinnen und Besucher erwartet, darunter 7’300 Schüler (9H und 10H) aus den Orientierungsschulen des Kantons Freiburg.  Für die Vorbereitung des Besuchs wurde an sämtliche Schüler des Kantons ein pädagogisches Dokument, der «START-Pass», verteilt. Für den Pass wurde ein neuer Wettbewerb entwickelt, der die Jugendlichen dazu animieren soll, jeden Sektor der Ausstellung zu besuchen. Auf jeweils zwei Schüler pro Orientierungsschule, die das Geheimwort herausfinden, wartet ein toller Preis: Ihnen wird ein Skitag an einem Skiort ihrer Wahl im Kanton Freiburg offeriert. Mit einer Charta ermuntert START! die Aussteller dazu, Lehrlinge an den Ständen mit einzubeziehen, damit sie ihren Beruf und die Vorteile, die er mit sich bringt, vorstellen können, und der Dialog mit den Schülern, die das Forum der Berufe besuchen, vereinfacht wird.

Trailer zum Event

Den Besuchern werden über 100 Animationen geboten, um die Präsentation der verschiedenen Berufe dynamisch zu gestalten. Es handelt sich dabei vor allem um interaktive Aktivitäten an den Ständen, Ateliers, Demonstrationen und Konferenzen. Ein paar der Animationen finden im Freien – vor dem Eingang zum Forum Fribourg – statt, zum Beispiel die Vorführung einer Hundestaffel der Kantonspolizei. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung (BEA) und dem Verband HR Freiburg wird START! den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ein fiktives Vorstellungsgespräch zu führen und dabei von Fachleuten beraten zu werden. Eine weitere Neuheit: Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9H, 10H und 11H können an Führungen von ca. 30 Minuten Dauer teilnehmen. Sie werden dabei angeleitet von Studierenden der Universität Freiburg. Die Führungen ermöglichen es, die Stände des Forums der Berufe auf einem vorgegebenen Rundgang kennenzulernen. Jüngeren Besucherinnen und Besuchern, die ihre grosse Schwester oder ihren grossen Bruder begleiten, wird ebenfalls eine Aktivität angeboten. Im Rahmen einer kleinen Schatzsuche, die in Zusammenarbeit mit der PH organisiert wird, können sie auf spielerische Art die ausgestellten Berufe entdecken und erhalten darüber hinaus ein kleines Präsent.

Möglichkeit für Quereinsteiger

START! ist auch die Möglichkeit für die immer grössere Anzahl von Personen, die sich umschulen lassen wollen oder Quereinsteiger sind, sich über die Berufe zu informieren oder sie überhaupt erst kennen zu lernen. Übrigens hat Daniel Sebastiani, einer der Ehrengäste des Forums der Berufe, selbst diese Erfahrung gemacht und wird im Rahmen des offiziellen Teils darüber berichten.

(eingesandt)