Go back
logo

Auch die Kantonsspitäler hatten mit Telefonbetrügern zu kämpfen

Die Telefonnummern des Freiburger Spitals (HFR) wurden vor kurzer Zeit missbraucht. Der Betrug stellte sich zum Glück nach kurzer Zeit ein.

von Joel Rathgeb
am

Die Telefonnummern des Freiburger Spitals (HFR) wurden vor kurzer Zeit missbraucht. Der Betrug stellte sich zum Glück nach kurzer Zeit ein.

Vor kurzer Zeit erhielten Personen aus der ganzen Schweiz verdächtige Anrufe, die scheinbar aus dem Spitalnetz des Kantonsspitals Fribourg kamen. Einige Telefonnummern wurden so von Fremden betrügerisch benutzt. Ein Roboter verwendete die zum HFR gehörenden Nummern für Anrufe; in der Regel legte er kurz nach der Annahme des Anrufs auf. «Es ist möglich, dass der Roboter lediglich prüft, ob die Nummern vergeben sind. Die vergebenen Nummern können dann verkauft werden», erklärte Alexandre Brodard, Medienverantwortlicher des HFR, gegenüber unsereRegion. Glücklicherweise stellte sich der Missbrauch nach einigen Stunden von selbst wieder ein. 

Ärgerlich für das Spital war, dass fast nichts dagegen unternommen werden konnte. «Ein weiteres Problem ist auch, dass es schnell Sorgen hervorruft, wenn das Spital anruft.» Deshalb nehme man Anrufe von Spitalnummern eher entgegen. «Es ist sehr schwierig, etwas dagegen zu machen, weshalb es wichtig ist, die Bevölkerung zu sensibilisieren", so Brodard.