Go back
logo

87% unserer Leser treiben trotz Shutdown Sport

von unsereRegion
am
(Symbolbild)

In Zeiten von Corona ist es schwieriger geworden, Sport zu treiben. Doch trotz geschlossenen Fitnesscentern und Turnhallen ist es möglich, in Bewegung zu bleiben. Einige müssen sich dafür jedoch neu erfinden. Wir haben deshalb unsere Leser*innen gefragt, wie sie sich während des Shutdown fit halten. Mit 68 Prozent geht der Grossteil in die Natur spazieren, wandern oder joggen. Weitere 19 Prozent treiben zuhause Sport. Nur zehn Prozent gaben an, seit dem Shutdown auf Sport zu verzichten. Drei Prozent der Teilnehmer*innen machen unabhängig vom Lockdown keinen Sport. Diese Ergebnisse sind nicht repräsentativ.