Go back
logo
Vermischtes /Kommentar
FDP See

FDP Murten dankt "heutiger Jugend" für ihre Eigenverantwortung

Die Massnahmen, welche aufgrund der Corona-Pandemie ergriffen wurden, haben uns alle in einer gewissen Art und Weise getroffen und werden noch langfristige Konsequenzen mit sich ziehen. Einerseits in Bezug auf die Freiheits- bzw. Grundrechte, welche massiv eingeschränkt wurden, was das Sozialleben und die persönliche Entfaltung beeinträchtigten. Andererseits in wirtschaftlicher Hinsicht, dass Unternehmen Konkurs anmelden müssen, Angestellte ihre Jobs verlieren und Personen in die Armut abrutschen.

Unter all diesen negativen Aspekten kam aber auch einiges Positives zum Vorschein. Dabei hat uns die generationenübergreifende Solidarität enorm beeindruckt. Es wurden nicht nur die Vorschriften des Bundes, der Kantone und Gemeinden vorbildlich eingehalten, es kam zudem eine Dynamik zustande, mit der wohl nicht viele gerechnet haben. Über unterschiedliche Kanäle wurde «die heutige Jugend» aktiv und forderte Freunde, Verwandte, Bekannte und Unbekannte dazu auf, sich an die verordneten Massnahmen zu halten. Die grosse Mehrheit blieb zu Hause, anstatt sich mit Freunden zu treffen. Damit half man sich nicht selber, sondern versuchte gefährdete Personen vor einer Infektion mit dem Virus zu schützen und eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern.

Darüber hinaus wurden Projekte initiiert, bei welchen älteren und vorerkrankten Personen aktiv geholfen und diese unterstützt wurden. Ein solcher Einsatz ist nicht selbstverständlich. Doch diese Krise zeigt einmal mehr, dass in einer Gesellschaft, die auf Eigenverantwortung basiert und an die Eigenverantwortung appelliert, eine Solidarität entstehen kann, welche kein staatlicher Zwang herbeiführen könnte.

Für dieses Engagement und diese Solidarität möchten wir – der Vorstand der FDP Murten und Umgebung – uns bei euch allen und besonders bei der «heutigen Jugend» ausdrücklich bedanken.