Go back
logo

Neuer Vorstand der SRG Freiburg einstimmig gewählt

Neun Personen aus den Bezirken Sense, See und Saane führen die SRG Freiburg in die Zukunft. Bernhard Altermatt, Freiburger Historiker und Generalrat, ist neuer Präsident. Zwei neue Vorstandsmitglieder wohnen in Murten. Die gestärkte SRG Freiburg will den Austausch zwischen Bevölkerung und Programmschaffenden intensiv pflegen. Der Jahreshöhepunkt ist bereits bekannt.

von unsereRegion
am
Der neue Vorstand v.l.n.r.: Marc Kipfer, Stephanie Auderset, Jean-Claude Goldschmid, Chantal Müller, Bernadette Lehmann, Bernhard Altermatt (Präsident), Pia Meuwly, Marlies Schafer-Jungo, Bojan Seewer.

Neun Personen aus den Bezirken Sense, See und Saane führen die SRG Freiburg in die Zukunft. Bernhard Altermatt, Freiburger Historiker und Generalrat, ist neuer Präsident. Zwei neue Vorstandsmitglieder wohnen in Murten. Die gestärkte SRG Freiburg will den Austausch zwischen Bevölkerung und Programmschaffenden intensiv pflegen. Der Jahreshöhepunkt ist bereits bekannt.

Wegen des neuartigen Coronavirus sind die Zuschauer- und Hörerzahlen der SRF-Informationssendungen in den vergangenen Tagen in die Höhe geschossen. Die Tagesschau lockt plötzlich wieder 900'000 Menschen vor den Bildschirm, 50 Prozent mehr als gewohnt. Seriöse Information ohne Alarmismus wird geschätzt, wenn es darauf ankommt. An der GV in Schmitten äusserte sich Tagesschau-Moderator Franz Fischlin zu seiner journalistischen Haltung, zu kaputten Kameras fünf Minuten vor der Sendung und sogar zur Farbe seiner Krawatten.

Damit die Deutschfreiburger Bevölkerung einen direkten Draht zu den SRF-Sendungsmachern in Zürich, Basel und Bern geniesst, gibt es die regionale SRG-Sektion. Deren Mitglieder haben am Freitag in Schmitten einen fast komplett neuen Vorstand gewählt. Neun Personen aus den Bezirken Sense, See und Saane führen die Sektion in die Zukunft: Bernhard Altermatt (Freiburg) als neu gewählter Präsident sowie Stephanie Auderset (Freiburg), Jean-Claude Goldschmid (Liebistorf), Marc Kipfer (Murten), Bernadette Lehmann (Wünnewil), Pia Meuwly Crippa (Flamatt), Chantal Müller (Murten), Erwin Schweizer (Wünnewil) und Bojan Seewer (Plasselb). Die rund 90 anwesenden Mitglieder wählten den Vorstand einstimmig und unter viel Applaus.

Als Jahreshöhepunkt sieht der Verein die Murtner Ausgabe der Kultsendung SRF bi de Lüt. Nik Hartmann kommt mit seinem Team am 6. Juni nach Murten (unsereRegion berichtete: SRF bi de Lüt kommt nach Murten).

(eingesandt)