Go back
logo

Kollision zwischen TPF-Bus und Personenwagen in Courgevaux – Zeugenaufruf

Am Mittwochnachmittag kam es in Courgevaux zu einer Kollision zwischen einem Bus des Transportunternehmens TPF und einem Personenwagen. Der Fahrer des Autos wurde aufgrund leichter Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Da die Buspassagiere die Unfallstelle vor dem Eintreffen der Polizei verlassen haben, sind sie aufgerufen, sich als Zeugen bei der Polizei zu melden.

von unsereRegion
am
(Foto: © 2018 by Kantonspolizei Freiburg)

Am Mittwochnachmittag kam es in Courgevaux zu einer Kollision zwischen einem Bus des Transportunternehmens TPF und einem Personenwagen. Der Fahrer des Autos wurde aufgrund leichter Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Da die Buspassagiere die Unfallstelle vor dem Eintreffen der Polizei verlassen haben, sind sie aufgerufen, sich als Zeugen bei der Polizei zu melden.

Der Unfall passierte am Mittwoch, 8. August, gegen 15:40 Uhr. Der 55-jährige Autofahrer war von Courlevon in Richtung Murten unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit dem entgegenkommenden Bus frontal kollidierte. Die Kantonspolizei versucht noch, die Unfallursache zu ermitteln. Ein zweiter TPF-Bus, der auf derselben Strecke unterwegs war, nahm die Passagiere des verunfallten Busses mit, bevor die Polizei eintraf.
 
Der Busfahrer hat sich nicht verletzt, er war jedoch leicht geschockt. Ein Strommast wurde zudem durch den Zusammenstoss leicht beschädigt, weshalb auch Monteure eines Elektrizitätsunternehmens anwesend waren. Die Strasse war während ca. einer Stunde komplett gesperrt, weshalb eine Umleitung organisiert wurde. Danach war die Strasse wieder normal befahrbar.
 
Die Passagiere des verunfallten Busses werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei unter 026 304 17 17 in Verbindung zu setzen.
 
(eingesandt)