Go back
logo

Vom Ofen zum Marktstand

von unsereRegion
am

Schon bald ist wieder etwas los in Courgevaux: Die Ofenhausgruppe arbeitet an der Vorbereitung des Osterverkaufs. Vom Ofen zum Marktstand ist die letzte Etappe zum Verkauf der feinen Zöpfe und Tübeli. Bevor es aber so weit ist, ist viel Einsatz und harte Arbeit von der Ofenhausgruppe nötig. Zuerst wird am Vorabend der Ofen schon eingeheizt. Am anderen Morgen um 3 Uhr, wird er vom Ofenmeister nochmals eingefeuert und auf Temperatur gebracht. Eine Stunde später ist die Equipe für die Teigvorbereitung am Werk und bereitet die Mischung von Mehl, Milch, Butter und Hefe zu. Bereits um 5 Uhr wird von vielen geschickten Händen der erste Schub Zöpfe und Tübeli geformt und zum Backen vorbereitet. Nach der Backzeit werden sie zur Abkühlung gelagert. Während der Ofen nochmals auf die nötige Temperatur gebracht wird, ist der zweite Schub in Bearbeitung. Der ganze Einsatz wird in guter Stimmung und mit viel Gelächter geleistet. Am Ende steht die Ware um 10:30 Uhr auf dem Markttisch bereit zum Verkauf. Erfreulich ist auch zu erwähnen, dass drei neue junge Mitglieder den Weg zum Ofen eingeschlagen haben. Ihre Präsenz erlaubt der Ofenhausgruppe, der Zukunft mit Gelassenheit entgegenzusehen.

Wer einen fein duftenden Zopf oder einfach ein Tübeli zum Zmorge kaufen möchte, der ist am Ostersamstag um 10.30 Uhr vor dem Schulhaus von Courgevaux an der richtigen Adresse.