Go back
logo

Fastnacht Murten - Einblicke hinter die Kulissen der Fastnachtsgesellschaft

Die Zeit vergeht und schon ist das Jahr 2018 bald wieder Geschichte. Die Fastnachtsvorbereitungen laufen wie jeden Winter im Versteckten auf Hochtouren. Wir haben die Chance genutzt und die Fastnachtsgesellschaft Murten genauer unter die Lupe genommen.

von Joel Rathgeb
am
(©Fastnachtsgesellschaft Murten)

Die Zeit vergeht und schon ist das Jahr 2018 bald wieder Geschichte. Die Fastnachtsvorbereitungen laufen wie jeden Winter im Versteckten auf Hochtouren. Wir haben die Chance genutzt und die Fastnachtsgesellschaft Murten genauer unter die Lupe genommen.

Die Fastnachtsgesellschaft gehört zu den älteren Vereinen in Murten. Sie wurde bereits 1950 ins Leben gerufen. «Heute zählt sie ungefähr 400 Mitglieder», wie Präsident Stefan Büschi gegenüber unsereRegion erklärt. Diese Zahl beinhaltet neun Fastnachtscliquen, auch Zünfte genannt, einzelne Schnitzelbänkler und natürlich die Alte Garde der Murtner Fastnacht.

Ein Verein dieser Grösse braucht natürlich eine funktionierende Organisation. Das oberste Organ der FGM ist, wie bei jedem Verein, die Generalversammlung. Diese bestimmt hauptsächlich die Statutenänderungen, Vereinsabläufe und Pflichtenhefte. Die Vorschläge für die Generalversammlung sowie organisatorische Entscheide werden im Komitee gefällt. Dieses besteht aus dem Vorstand, allen Präsidenten der Zünfte, dem Musik- und dem Wagenbauobmann. Das dritte Organ ist der Vorstand der FGM. dieser entscheidet über sämtliche Tagesgeschäfte.

Das ist der Lohn der tausenden von Stunden, die alle zusammen einsetzen. Einfach gigantisch!

Stefan Büschi, Präsident FGM

Die Kasse muss stimmen

«Das Ziel des Vereins ist die Organisation der berühmten Fastnacht in Murten. Um dies Jahr für Jahr sicherzustellen, ist es wichtig, die Einnahmen und Ausgaben in der Balance zu halten», so der Präsident. Die wichtigsten Einnahmequellen seien der Eintritt vom Fastnachtsumzug, der Gastroabend, Einnahmen aus Werbeinseraten und Wirtepaketen sowie der Verkauf der berühmten Fastnachtsplaketten. Dazu kommen noch Sponsorengelder. Ausgaben fielen vor allem in den Bereichen Sicherheit, Umzug, Verpflegung der Gastcliquen und bei der Fastnachtsplakette an. «Wir achten darauf, immer ein gewisses Polster in der Kasse zu halten», so Büschi. «Allfällige Überschüsse zahlen wir gerecht in Form von Umzugsprämien an die Mitgliedsvereine aus.»

Die harte Arbeit lohnt sich

Die Vorbereitungen auf die Fastnacht erfordern jedes Jahr unzählige Stunden Arbeit der Vereinsmitglieder. Der Lohn dafür ist dann «die Freude, die Begeisterung und die Lockerheit der Menschen. Ich liebe es, wenn du als Musikant auf der Bühne stehst und die ganze Hauptgasse ist voll verkleideter Fastnächtler!», schwärmt der Präsident der FGM. «Oder am Umzug die Einfahrt in die Hauptgasse vom Berntor her, diese Menschenmasse, die gespannt auf deinen Wagen wartet und mit staunenden und glänzenden Augen voller Begeisterung hinaufschaut und einfach Respekt gegenüber der geleisteten Arbeit jedes Einzelnen zollt!»
 
Werden Sie die Fastnacht Murten besuchen? Sagen Sie es uns in der Umfrage!

Umfrage

Was meinen Sie?

Werden Sie die Fastnacht besuchen?