Go back
logo

Ein Tag mit ganz vielen schönen Erfahrungen

Das Leitungsteam des Turnvereins Muntelier stellte eine deutliche Verbesserung der Leistung seiner Mannschaft fest. Gegenüber dem – zugegeben etwas mageren Ergebnis am Thurgauischen Kantonalturnfest vom letzten Jahr – konnten die Mitglieder des TVM am Eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau ein ansprechendes Ergebnis herausspielen. Nur wenig fehlte sogar zu einem Allzeithoch.

von unsereRegion
am
Die Mitglieder des TVM konnten am Eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau ein ansprechendes Ergebnis herausspielen. Die Frauen des Vereins waren verletzungsbedingt nicht dabei.

Das Leitungsteam des Turnvereins Muntelier stellte eine deutliche Verbesserung der Leistung seiner Mannschaft fest. Gegenüber dem – zugegeben etwas mageren Ergebnis am Thurgauischen Kantonalturnfest vom letzten Jahr – konnten die Mitglieder des TVM am Eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau ein ansprechendes Ergebnis herausspielen. Nur wenig fehlte sogar zu einem Allzeithoch.

Ein gemischtes Team aus den beiden Erwachsenenriegen stieg am Donnerstag, 20. Juni, in die Hosen. Wie üblich starteten die Muntelierer in der Disziplin Fit und Fun. Dieser Vereinswettkampf für die Altersklassen Frauen und Männer (35+) und Senioren (55+) besteht aus sechs spielerischen Aufgaben, die in der Regel im Freien ausgeübt werden. Die meisten Wettkampfteile haben mit Ballspiel und Rennen zu tun.
 
Die 14-köpfige Delegation (plus Fähnrich) aus Muntelier hatte sich im Vorfeld gut vorbereitet. Das Leiterteam hatte dabei viel Zeit in möglichst perfekte Bedingungen gesteckt. Dazu gehörte bei jedem Training (jeweils am Dienstagabend) das aufwändige Ausstecken der sechs Wettkampfposten auf dem Turnplatz Muntelier. Die Anstrengungen haben sich gelohnt, nur selten machten die Turner Ablauffehler. Wenn ihnen ein Durchgang nicht so gut gelang, lag es oft an der Nervosität oder anderen Gründen. Alle gaben wie immer ihr Bestes, und wenn einmal jemand kurz den Faden verlor, halfen ihm die Kameraden auf dem Platz. So verbesserte sich das Team gegenüber dem Vorjahr in fast allen Elementen.
 
Mit dem letzten Wettkampf treten die Ehrenmitglieder Heinz Bangerter als Leiter und Max Etzensberger als Aktivturner zurück. Der Verein dankt ihnen für ihre langjährigen und unterschiedlichen Verdienste für den TV Muntelier und freut sich, sie mit anderen Funktionen weiterhin in seinen Reihen zu sehen. Beide blicken zusammen auf über 100 Jahre aktiven Turnerdienst und unzählige Eidgenössische Turnfeste zurück.

Wie üblich an Turnfesten, war neben dem Turnen auch die gesellige Seite ein wichtiger Bestandteil des Tages. Die Muntelierer hatten nach dem Wettkampf viel zu besprechen, auch Manöverkritik, aber nicht nur. Am späteren Abend genossen sie die Atmosphäre auf dem riesigen Gelände des grössten Breitensportanlasses der Schweiz. Die Bauten waren imposant. Noch viel beeindruckender war die Freude und die Kreativität der zehntausenden von Turnerinnen und Turnern aus der ganzen Schweiz, die sich auf den verschiedenen Festplätzen einfanden. Die Muntelierer führten angeregte Gespräche mit den Kollegen aus Murten, mit solchen aus dem Aargau, dem Waadtland und sogar aus dem Nachbarland Liechtenstein. Attraktiv war auch die breite Palette an Speisen und Getränken, schliesslich muss man sich nach einer Anstrengung erholen und dem Körper wieder Energie zuführen. So klang der Tag mit ganz vielen schönen Erfahrungen aus. Wer an folgenden Turnfesten auch so viel Gemeinschaftsgefühl und Spass erleben will, soll in den örtlichen Turnverein kommen, zum Beispiel eben zum TV Muntelier.