Go back
logo

Der FC Kerzers überwintert über dem Strich

Mit einem 2:3-Erfolg bei Sarine-Ouest schaffte der FC Kerzers in der 2. Liga im letzten Vorrundenspiel den Sprung vom vorletzten auf den drittletzten Platz.

von FC Kerzers
am
(Symbolbild)

Mit einem 2:3-Erfolg bei Sarine-Ouest schaffte der FC Kerzers in der 2. Liga im letzten Vorrundenspiel den Sprung vom vorletzten auf den drittletzten Platz.

Den Grundstein zum wichtigen Auswärtserfolg legte Kerzers in der ersten Halbzeit. Dank Treffern von Simon Guggisberg und Doppeltorschütze Enea Rostetter führten die Seeländer zur Pause mit 3:1. Mehr als der Anschlusstreffer durch Bastien Pierret (71.) gelang Sarine-Ouest nach dem Seitenwechsel nicht mehr.

Durch den zweiten Sieg in Serie schaffte es Kerzers vor der Winterpause doch noch, die Abstiegszone zu verlassen. Mit ihren 13 Punkten überholten die Seeländer den nun punktegleichen FC Siviriez, der zuhause Belfaux unterlag.
 
Tore: 15. Rostetter 0:1, 19. Rainer 1:1, 38. Guggisberg 1:2, 45. Rostetter 1-3, 71.Pierret 2:3.

Aufstellung Kerzers: Haas, Willa (80. Mendes), Hurni, Etter, Schwander, Rytz, Stoll (51. Dick), Cloux (76. Anderegg), Guggisberg, Rostetter, Fuchs (77. Schlapbach).