Go back
logo

TC Murten: Junges 3. Liga-Team peilt den Aufstieg an

Auf die Saison 2021 konnte der TC Murten ein neues Herrenteam stellen. Dieses schlug sich bis jetzt in der 3. Liga gut. Vor der vierten Runde lag die Mannschaft um Captain Antoine Winistörfer mit einer Partie weniger auf dem vierten Gruppenrang, mit allen Chancen, den Aufstieg zu erreichen.

von Tennisclub Murten
am
Hinten: Tim De Bruyn, Florian Chervet, Niels Frutig, Antoine Winistörfer, Nevil Sola; vorne: Jodok Kaufmann, Levin Sola.

Auf die Saison 2021 konnte der TC Murten ein neues Herrenteam stellen. Dieses schlug sich bis jetzt in der 3. Liga gut. Vor der vierten Runde lag die Mannschaft um Captain Antoine Winistörfer mit einer Partie weniger auf dem vierten Gruppenrang, mit allen Chancen, den Aufstieg zu erreichen.

In der vierten Runde spielten die Murtner zu Hause gegen Münchenbuchsee 2. Nevil Sola spielte auf der ersten Position gegen den gleich klassierten Matteo Vuissoz. Die Grundlinien-Duelle waren lange ausgeglichen, Vuissoz konnte in den entscheidenden Momenten mit seinem Service punkten und sicherte den Punkt für Münchenbuchsee. An Position zwei spielend hielt Antoine Winistörfer im ersten Satz gut mit, musste diesen aber an Christian Cajacob abgeben. Im zweiten Satz lief es aus Sicht des Murtners nicht besonders gut, da er viele Chancen nicht nutzen konnte. Winistörfer musste sich am Ende geschlagen geben. Das dritte Einzel war von langen und intensiven Ballwechseln geprägt. Schliesslich konnte sich Niels Frutig aus dem Team Murten gegen Marco Nazzaro durchsetzen. Tim De Bruyn überzeugte mit seinem offensiven Spiel und bezwang Valentin Klippstein klar in zwei Sätzen. Damit konnte Murten den Gesamtspielstand auf 2:2 ausgleichen. Jodok Kaufmann lieferte sich mit dem Exil-Murtner und ehemals R4-klassierten Luc Bühler ein ausgeglichenes Duell. Bühler konnte vor allem gegen Ende des zweiten Satzes seine Erfahrung auf dem Platz zeigen und entschied das Spiel in zwei Sätzen für sich. Das letzte Einzel gewann Florian Chervet gegen Tomislav Ivanhovic, welcher diese Saison noch ungeschlagen war, überzeugend in zwei Sätzen. Insbesondere seine ausgezeichnete Beinarbeit war hervorzuheben. Somit stand die Partie nach den Einzeln 3:3, wodurch die Doppel die Begegnung entscheiden mussten. Nur die Geschwister Sola konnten ihr Doppel für sich entscheiden, die anderen zwei Doppel gingen an die Gäste aus Müchenbuchsee. 

Trotz der 4:5 Niederlage belegt das Murtner Team in seiner Premieren-Saison noch den vierten Platz mit 3 Punkten Rückstand auf den ersten Gruppenrang. Somit sind die Aufstiegschancen weiter intakt und das Team freut sich auf die letzten zwei Gruppenspiele, welche in Murten stattfinden (27. Juni und 3. Juli, jeweils um 9 Uhr).

Einen weiteren Erfolg konnten die Jungsenioren um Captain Aleks Ivanovic in der NLB erzielen. Sie erreichten dank eines 7:2 Erfolges gegen Stade-Lausanne die Aufstiegsspiele zur NLA.

Einzel:

  • Nevil Sola (R6) vs Matteo Vuissoz (R6) 4:6 4:6
  • Antoine Winistörfer (R7) vs Christian Cajacob (R6) 4:6 1:6
  • Niels Frutig (R7) vs Marco Nazzaro (R7) 6:4 6:4
  • Tim De Bruyn (R8) vs Valentin Klippstein (R8) 6:1 6:3
  • Jodok Kaufmann (R9) vs Luc Bühler (R9) 0:6 5:7
  • Florian Chervet (R9) vs Tomislav Ivanhovic (R9) 6:0 6:3

Doppel:

  • Winistörfer/Frutig vs Cajacob/Nazzaro 4:6 2:6
  • Sola/Sola vs Vuissoz/Bühler 3:6 6:0 10:8
  • De Bruyn/Kaufmann vs Klippstein/Ivanhovic 3:6 2:6

Die weiteren Resultate der Murtner Teams:

  • Damen 2. Liga: Kyburg Thun vs. Murten I 4:2
  • Damen 2. Liga: Murten II vs. Fraubrunnen 3:3
  • Damen 30+ NLC: Luzern Lido vs. Murten I 0:6
  • Damen 30+ NLC: Murten II vs. Sporting Derendingen 0:6
  • Herren 35+ NLB: Murten vs. Stade-Lausanne 7:2
  • Herren 35+ 3. Liga: Grosshöchstetten vs. Murten 8:1
  • Herren 55+ 3. Liga: Laupen vs. Murten 6:0