Go back
logo

Die Wölfinnen bekommen in der 89. Minute das spielentscheidende Gegentor

Für das zweitletzte Spiel der Vorrunde der ersten Liga (Gruppe 1) reisten die jungen Damen vom FC Courgevaux nach Vuisternens. Das Freiburgerderby stand an!

von FC Courgevaux
am
(Symbolbild)

Für das zweitletzte Spiel der Vorrunde der ersten Liga (Gruppe 1) reisten die jungen Damen vom FC Courgevaux nach Vuisternens. Das Freiburgerderby stand an!

Die Wölfinnen wurden durch einen Lattenknaller nach einem Freistoss in der zweiten Minute bereits durchgeschüttelt. Die Reaktion kam prompt: Nach einer schönen Ballstafette erzielten die Gäste aus Courgevaux das 1:0 in der neunten Minute. Marie Hayoz bediente ihre Mitspielerin mit einem genauen Ball in den Lauf. Diese passte quer in den Strafraum, wo Cassy Jacquat nur noch einschieben musste. 

In der ersten Halbzeit dominierten die Wölfinnen das Geschehen, vergaben jedoch zahlreiche sehr gute Chancen, um die Führung entsprechend auszubauen. Wie oft in diesem Derby, stieg die Anspannung in Halbzeit zwei. Die Gastgeberinnen waren viel aggressiver als noch zuvor. Der FC Courgevaux begann sich zurückzuziehen und so kam es, dass der Kantonsrivale gut 20 Minuten vor Schluss das 1:1 erzielen konnte.
 
Damit war noch mehr Feuer im Spiel, welches sich nach dem Ausgleich offen gestaltete. In einem Durcheinander nach einem Eckball der Gäste fiel unglücklich für Courgeaux das 2:1 in der 89. Spielminute. Zwei Schüsse wurden bereits geblockt, doch der dritte fand den Weg ins Tor. 
 
Diese Niederlage ist hart zu verkraften für das Team Courgevaux, weil mindestens ein Punkt für die so guten Phasen des Spiels verdient gewesen wäre. Nun gilt es, nächsten Samstag gegen den FC Baar die drei so wichtigen Punkte zu holen, um die Playoffs zu erreichen. Die Wölfinnen haben es immer noch in den eigenen Händen!

Tabelle: Erste Liga, Gruppe 1

Aufstellung: Bourgeois (C), Riedo, Brüllhardt, Loretan, Fitzpatrick, Corminboeuf, Hayoz, Jacquat, Meier, Blum, Reinhardt-Binder
 
Ergänzungsspielerinnen: Bueche, Ruch, Droz, Betticher, Fatinati, Eichenberger
 
Abwesend/verletzt: Neves, Piller, Schneuwly

Ronja Brüllhardt