Go back
logo

Die Kaderprüfung 2021 hatte es in sich

Von Freitag bis Sonntag fand die Kaderprüfung der Orientierungsschule Region Murten statt, bei der das Kader für die Soli 2021 bestimmt wird. Die Teilnehmer*innen hatten wie gewohnt schwierige und anstrengende Aufgaben zu meistern.

von Joel Rathgeb
am
Die diesjährige Kaderprüfung war für alle Teilnehmer*innen ein hartes Stück Arbeit.

Von Freitag bis Sonntag fand die Kaderprüfung der Orientierungsschule Region Murten statt, bei der das Kader für die Soli 2021 bestimmt wird. Die Teilnehmer*innen hatten wie gewohnt schwierige und anstrengende Aufgaben zu meistern.

Letztes Jahr fand die Kaderprüfung aufgrund von Corona in verkürzter Form statt (unsereRegion berichtete: Die 10-stündige Kaderprüfung hatte es in sich). Korpsleiter Ciril Stettler freut sich, dass dies dieses Jahr wieder anders ist: "Wir konnten die Kaderprüfung wie gelpant durchführen, da für unter 18-Jährige weniger starke Einschränkungen gelten." Ein Vorteil sei aber auch, dass fast alles draussen stattfinde. 

Der Start der Kaderprüfung war am Freitag um 16 Uhr beim Velo-Unterstand der Primarschule Murten. "Die Teilnehmer waren schon am Freitag recht gespannt und wollten unbedingt mit der Kaderprüfung starten", erinnert sich der Korpsleiter. Es ging mit einem Postenlauf los, der die Teilnehmer*innen forderte. "Die Aufgaben sind eine Mischung aus Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit", erklärt Ciril Stettler. Das Programm nach dem Nachtessen hatte es auch in sich: ein Fussmarsch Richtung Salvenach und dann sogar noch ein Nacht-OL. "Der Nacht-OL war mit Abstand das Schlimmste!", meint Min-Khôi Nguyen aus der Gruppe 1. Um Mitternacht durften die Teilnehmer*innen dann jeweils zu zweit ihren Schlafplatz einrichten. Dieser befand sich zwischen Liebistorf und Jeuss in Aushöhlungen der Panzersperre. Die Teilnehmer*innen kamen immerhin auf sechs Stunden Schlaf. "Dies ist natürlich nicht viel, wenn man bedenkt, was die Schülerinnen und Schüler alles leisten", so Stettler.

Eline Catalini, die diesjährige Spielführerin der Kadettenmusik, hat ebenfalls an der Kaderprüfung teilgenommen.

Am Samstag ging es weiter mit anspruchsvollen Aufgaben. Besonders die OLs hatten es in sich, wie auch Anaëlle Hess betont: "Ich fand alle Orientierungsläufe sehr anstrengend." Am Abend mussten die Teilnehmer*innen dann sogar ihr Essen selber kochen. Am frühen Sonntagmorgen war dann schon um 4 Uhr Tagwache. Um 5.30 Uhr stand ein Schwimmwettkampf im Hallenbad Murten auf dem Programm. Anschliessend ging es zum Lindensaal, wo um 7 Uhr früh der Abschluss der diesjährigen Kaderprüfung stattfand.

Anaëlle Hess (ganz links) und Min-Khôi Nguyen (zweiter von rechts) kamen mit der Gruppe 1 am Samstagnachmittag als erste von ihrem Posten zurück.

"Insgesamt haben sich 27 Schülerinnen und Schüler angemeldet", verrät der Korpsleiter. "Leider haben zwei kurz vorher noch abgesagt und jemand musste wegen gesundheitlichen Problemen aufgeben."
 
Die Brevetierung findet am 25. Mai 2021 statt. Wer gewonnen hat, erfahren Sie kurz danach auf unsereRegion.ch.