Go back
logo

Film und Podium zur Konzernverantwortungsinitiative im Kino Murten

von unsereRegion
am

«Pestizide vergiften Menschen» oder «Gold aus Kinderhänden» lauten die Schlagzeilen, wenn global tätige Schweizer Konzerne in die Kritik geraten. Die Konzernverantwortungsinitiative will dies ändern. Das lokale Komitee der Konzernverantwortungsinitiative lädt gemeinsam mit den Kirchen der Region am Sonntag, 8. September, zu einem Informationsabend mit Film, Diskussion und Apéro ein.

Film «Sambia: Wer profitiert vom Kupfer?» (53 min)

Sambia gehört zu den grössten Kupferproduzenten und ist gleichzeitig eines der ärmsten Länder der Welt. Die im Film porträtierte Mine Mufulira in Sambia gehört mehrheitlich dem Schweizer Rohstoffkonzern Glencore. Und dieser sieht sich zunehmend Widerstand ausgesetzt. Der Protagonist des Films, Christopher, gründet eine lokale Vereinigung, um gegen die massive Umweltverschmutzung der Mine aktiv zu werden.

Film «Sambia: Wer profitiert vom Kupfer?» – Regie: Alice Odiot, Kamera: Audrey Gallet

Kurzvorstellung der Initiative und Podiumsdiskussion

Nach dem Film stellt Katharina Boerlin vom kirchlichen Hilfswerks «Brot für alle» die Initiative vor und diskutiert auf dem Podium mit Ursula Schneider Schüttel (Präsidentin Pro Natura und Nationalrätin SP) sowie Gerhard Andrey (Unternehmer und Vize-Präsident der Grünen Schweiz) wie in der Schweiz und weltweit verantwortungsvolles Wirtschaften gelingen kann. Die Diskussion wird von der Journalistin Aliki Eugenidis moderiert und findet kurz vor der entscheidenden Herbstsession statt: In den nächsten Wochen wird der Ständerat über einen Gegenvorschlag zur Initiative debattieren. Auch der Bundesrat hat sich überraschenderweise nochmals eingebracht. Vor diesem Hintergrund wird aus erster Hand über die Anliegen der Initiative informiert und zum Austausch bei einem Apéro eingeladen. Eintritt frei (Kollekte).

Wann: 8. September 2019, 17:00 - 19:30 Uhr

Wo: Kino Murten

(eingesandt)