Go back
logo

Veröffentlichung des Audits zu den Führungssystemen

Der Auditbericht zu den Führungssystemen des Freiburger Spitals (HFR) ist ab heute in einer teilweise geschwärzten Fassung verfügbar. Das Kantonsgericht hat die Beschwerde, die von einer im Dokument erwähnten Person eingereicht wurde, kürzlich abgewiesen; das Verfahren wird nicht weitergezogen.

von HFR Freiburg – Kantonsspital
am

Der Auditbericht zu den Führungssystemen des Freiburger Spitals (HFR) ist ab heute in einer teilweise geschwärzten Fassung verfügbar. Das Kantonsgericht hat die Beschwerde, die von einer im Dokument erwähnten Person eingereicht wurde, kürzlich abgewiesen; das Verfahren wird nicht weitergezogen.

Die letzten juristischen Hindernisse, die der Veröffentlichung einer umfassenderen Version des Audits zu den Führungssystemen des HFR im Wege standen, sind ausgeräumt: Ab sofort ist der Bericht auf der Website des HFR in einer geschwärzten Version aufgeschaltet, um die Privatsphäre der darin erwähnten Personen zu schützen (h-fr.ch).

Zur Erinnerung: Die Ergebnisse der Analyse, die durch Experten der Firma triaspect durchgeführt worden war, erschienen auszugsweise bereits im Februar 2018. Verschiedene Medien, eine Gewerkschaft und ein Bürger hatten daraufhin Zugang zur vollständigen Version des Dokuments verlangt. Der Verwaltungsrat stimmte der Veröffentlichung zu, sofern einzelne Stellen abgedeckt würden. Er folgte damit den Empfehlungen der kantonalen Beauftragten für Öffentlichkeit und Transparenz, die das öffentliche Interesse an Information und die Interessen der betroffenen Dritten am Schutz ihrer persönlichen Daten gegeneinander abwog.

Eine vom Audit betroffene Person zog diesen Entscheid jedoch vor das Kantonsgericht, das ihre Beschwerde Ende 2018 abwies. Da diese Person darauf verzichtet hat, das Verfahren weiterzuziehen, steht der Veröffentlichung des Berichts nichts mehr im Wege.


(eingesandt)