Go back
logo

Murtner Jugendliche planen Jugendbegegnung mit Schweden

Eine Gruppe von Jugendlichen aus Murten organisiert zusammen einen Austausch mit Jugendlichen aus Schweden. Sie werden dabei von der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Region Murten unterstützt. Ziel ist es, sich mit Themen des Weltgeschehens sowie mit Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

von Joel Rathgeb
am
Die Jugendlichen tanzen traditionelle Schwedische Tänze, natürlich mit Kranz auf dem Kopf. (Foto: © 2018 by Roxx Murten)

Eine Gruppe von Jugendlichen aus Murten organisiert zusammen einen Austausch mit Jugendlichen aus Schweden. Sie werden dabei von der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Region Murten unterstützt. Ziel ist es, sich mit Themen des Weltgeschehens sowie mit Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Als vor zwei Jahren das erste Mal die Jugendbegegnung «3 Kulturen im Schnee» mit Teilnehmern aus Murten, Israel und Belfast in Gantrisch stattfand, begeisterten sich die Schweizer Teilnehmer für interkulturelle Erlebnisse. Deshalb versuchen sie jetzt, selbst eine ähnliche Jugendbegegnung zu organisieren. Nach etlichen Stunden Vorbereitung wurde dann am Kick-off Day der Verein «sameSAME» gegründet. Der Name wurde bewusst so gewählt und geschrieben. Er soll bekräftigen, dass alle Menschen im Grunde gleich sind, es aber trotzdem gewisse kulturelle Eigenheiten wertzuschätzen gilt.

Nun treffen sich die Jugendlichen in regelmässigen Abständen, um sich abzusprechen und die nächsten Schritte bei der Planung festzulegen. Dabei werden sie von der Murtner Jugendarbeiterin Andrea Rüegg unterstützt. «Die Partizipation der Jugendlichen ist das zentrale Element des Projekts. Deshalb bin ich lediglich in beratender Rolle dabei, die Überlegungen und Handlungen müssen die Jugendlichen selbst durchführen,» so die Jugendarbeiterin. Das Ziel der Planungsgruppe sei, sich mit Themen des Weltgeschehens sowie mit Nachhaltigkeit kritisch auseinanderzusetzen. Weiter gehe es auch darum, etwas zu lernen. Mit Tätigkeiten wie der Vereinsgründung, dem Bereitstellen eines Budgets, der logistischen Planung und nicht zuletzt der Kommunikation können wichtigen Fertigkeiten für die private und berufliche Zukunft der Jugendlichen erlernt werden.

SUIden

Das erste Projekt von «sameSAME» nennt sich «SUIden». Das Endziel ist der gegenseitige Austausch mit 8 bis 10 Jugendlichen aus Schweden. Da sich die Jugendlichen zuerst über die schwedische Kultur informierten, merkten sie schnell, dass das Mittsommerfest «Midsommar» ein wichtiger Pfeiler in der Tradition des Landes darstellt. Sie nutzten deshalb den Tag der Sommersonnenwende, um das Fest in Murten zu organisieren. Dieses Ereignis wurde bewusst als Kickoff-Datum genutzt, um dem Projekt den Startschuss zu geben.

Wie geht es weiter?

Der nächste Schritt der Planungsgruppe ist es, Kontakt mit der potentiellen Partnergruppe aufzunehmen. Zusammen soll dann das Programm weiterentwickelt werden. Jugendliche im Alter von 17 bis 23 Jahren, die Interesse haben, an diesem Projekt teilzunehmen, können sich unter folgender Emailadresse melden: