Go back
logo

Individualität ist die Stärke der Kleinen

von Karin Ledermann
am

Zuweilen mache ich mir ein wenig Sorgen um Murtens Einzigartigkeit. Um es auf den Punkt zu bringen, sorge ich mich immer dann, wenn ein Geschäft seine Tore schliesst. Ich habe Angst, dass ein 'Multi' einziehen könnte. Ein Grosser, Billiger, ein Gleichmacher. Weil ich es schade finde, wenn wir zunehmend unsere Individualität einbüssen indem wir dieselben Kleider tragen, dasselbe essen, die gleiche Frisur haben und dasselbe Parfum benutzen.
Deshalb liebe ich Murtens kleine 'Lädeli'. Dort findet man Spielzeug, Garn, Hüte, Käse, Brillen, Fleisch, Fisch oder Whiskys, die nicht 'von der Stange' kommen. Produkte, die nicht in München, Barcelona Zürich oder Berlin auf der Shoppingmeile zu haben sind.
Diese Klein(st)gewerblerInnen verdienen Lob und Achtung. Es braucht Mut, sich den Grossen zu stellen, mit ihnen zu konkurrieren, eine Nische zu finden. Mich freut es natürlich besonders, finden sich unter den Mutigen auch viele Frauen.
 
Mir ist es ein Anliegen, Ihnen, liebe LeserInnen, in nächster Zeit einige dieser Idealisten vorzustellen.
Zum Beispiel Simone, die seit zehn Jahren im Ryf ein Geschäft hat. Aus dem Solothurnischen ist sie in unsere Gegend gezogen, eine kreative, ideenreiche Frau, die Wert legt auf Qualität. Den Schmuck entwirft und macht sie selber, als Autodidaktin hat sie sich in den Bereichen Gestaltung und Floristik weitergebildet. Ihre Kunst- und Wohnobjekte, Bilder und Dekorationen sind geschmackvoll und vieles ist handmade. Bei zugekauften Produkten, wie zum Beispiel Kerzen oder Schals ist es ihr wichtig, dass diese aus der Region oder zumindest aus der Schweiz kommen, eine verantwortungsvolle und zukunftsorientierte Haltung. Vor solchen Geschäftsleuten ziehe ich den Hut, was mich - als begeisterte Hutträgerin - zu einem meiner nächsten Themen bringt: Hüte. Hüte und Murten, die zwei gehören zusammen wie Salz und Pfeffer, Yin und Yang oder eben Murten und die kleinen Lädeli.