Go back
logo

Das Hotel-Restaurant Mont-Vully erhält neue Besitzer

Nach zehn Jahren Betrieb empfängt das Hotel-Restaurant Mont-Vully am 24. Oktober 2020 das letzte Mal Gäste. Die Liegenschaft mit dem Betrieb wird per Ende 2020 verkauft. Vom 16. bis 18. Oktober findet eine Liquidation/Brocante statt.

von unsereRegion
am
(Bild: hotelmontvully.ch)

Nach zehn Jahren Betrieb empfängt das Hotel-Restaurant Mont-Vully am 24. Oktober 2020 das letzte Mal Gäste. Die Liegenschaft mit dem Betrieb wird per Ende 2020 verkauft. Vom 16. bis 18. Oktober findet eine Liquidation/Brocante statt.

«Nach 10-jähriger erfüllender Tätigkeit als Direktorin unseres Hotel-Restaurant Mont-Vully werde ich per Ende 2020 kürzertreten und aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden», schreibt Direktorin Manuela Haupt in einem Statement auf der Website des Hotels. Zusammen mit ihrer Familie habe man die Möglichkeiten für die Zukunft des Hauses intensiv diskutiert und sei zum Schluss gekommen, die Liegenschaft mit dem Betrieb per Ende 2020 zu verkaufen. Am Samstag, 24. Oktober 2020 empfängt der Betrieb seine Gäste zum letzten Mal.

«Es ist uns eine ausserordentliche Freude, dass wir mit der Familie Mao Angst – bestens bekannt aus dem Hôtel de l’Ours in Sugiez – eine Nachfolge finden konnten, die unser Haus in unserem Sinne und mit der gleichen Passion weiterführen wird. Wir wünschen der Familie Mao Angst schon jetzt viel Freude und Erfolg mit und auf dem Vully.»
 
Die Direktorin dankt ihren Gästen für die langjährige Treue und dem Team für die Unterstützung und Loyalität über all die Jahre.
 
Vom 16. - 18. Oktober von 09.00 bis 18.00 Uhr findet eine Liquidation/Brocante statt, bei der unter anderem Kleinmöbel, Geschirr, Bilder und Dekorationen angeboten werden.
 
 
(eingesandt)